Tree of Life


So individuell wie der Lebensweg eines jeden Menschen ist, so sind es manchmal auch die Wünsche für die letzte Ruhestätte, weshalb nicht für jeden ein traditionelles Grab auf einem Friedhof das Richtige ist. Auch die Bestattungskultur unterliegt einem stetigen Wandel und somit sind in den letzten Jahren einige modernere Bestattungsformen entstanden, so u.a. auch die Alternativbestattung der Tree of Life Baumbestattung.

Im Unterschied zur Urnenbeisetzung in einem Baumgrab auf einem Friedhof oder an einem Baum innerhalb eines Bestattungswaldes wird nicht eine Urne neben einem Baum beigesetzt, sondern die Asche des Verstorbenen selbst dient direkt mit einem speziell dafür entwickeltem Vitalerde-Substratgemisch als Grundlage für einen ausgewählten Jungbaum.
Sofern gewünscht, kann also zuvor auch eine Trauerfeier am Sarg oder an der Urne stattfinden. Nach der Abschiednahme wird die Urne an die Firma Tree of Life GmbH übergeben. Diese organisiert die Beisetzung der Asche mit der Pflanzung des Baumes in ausgewählten Kooperations-Baumschulen im bestattungsrechtlich liberalem Ausland (Schweiz, Niederlande oder Tschechische Republik) und lässt dann den Gedenkbaum, auch Erinnerungsbaum genannt, dort unter Betreuung wachsen und gedeihen.

Sowohl das Beiwohnen der Angehörigen bei der Vereinigung des Jungbaumes mit der Asche, als auch Besuche während der anschließenden Durchwurzelungsphase, sind grundsätzlich möglich.

Sobald der Baum die Prozesse zur Durchwurzelung und Nährstoffaufnahme aus der Asche abgeschlossen hat, was in der Regel 9 bis 12 Monate dauert, kann jener Gedenkbaum an die Hinterblieben übergeben werden. Dadurch besteht die Möglichkeit einen ganz indiviellen Ort des Gedenkens, zum Beispiel auch im eigenen Garten, zu erschaffen.

Dies ist natürlich auch möglich, falls die vorherige Abwicklung und Betreuung eines Sterbefalls bis hin zur Trauerfeier durch ein anderes Bestattungsunternehmen durchgeführt wurde. In einem solchen Fall treten wir im Anschluss nur als Vermittler für die Beisetzung auf, quasi als Ersatz zum sonst benötigten Friedhofbetreiber, welcher eine Grabstätte zuweisen würde.

Bei Bedarf empfehlen wir auch gern professionelle Landschaftsgärtner, welche die Pflanzung des Gedenkbaums fachgerecht übernehmen können. Falls gewünscht, können diese bereits bei der Auswahl der Baumart und/oder der Bestimmung des zukünftigen Standorts im heimischen Garten mit ihrer Expertise beratend zur Seite stehen.


Seit 2015 sind wir offizieller Kooperationspartner der Tree of Life GmbH, einem deutschen Unternehmen aus der Altmark, welches Entwickler und Marktführer für Gedenkbaumbestattungen ist, um diese Alternativbestattung bekannter zu machen und allen Interessenten unserer Region diese Bestattungsform zu ermöglichen.

Gern senden wir Ihnen auch kostenfrei und unverbindlich eine entsprechende Informationsmappe zu oder beraten Sie persönlich.

Rufen Sie uns an 036203 / 60 30 1

Eine Auswahl der beliebtesten Baumarten, eine Pflanz- und Pflegeanleitung für Gedenkbäume sowie den Flyer für Tree of Life Baumbestattungen finden Sie hier auch zum Herunterladen:

Gedenkbäume können nicht nur auf privatem Gelände, sondern auch auf besonderen Freiflächen oder in Gedenk- und Bestattungsstätten, wie zum Beispiel dem Herzberger-Hain (Hessen) oder im Tree of Life Lebensgarten (Sachsen-Anhalt), gepflanzt werden.

Weitere Informationen finden Sie direkt auf der Internetpräsenz von

Tree of Life Baumbestattungen

https://tree-of-life-baumbestattungen.de/